campus life

Universität d'Auvergne

in Frankreich,

beliebt bei den Studenten.

ALUMNI

Université d'Auvergne

Université de Clermont-Ferrand 1 (Université d'Auvergne)

Abgesehen von älteren universitären Traditionen in der Auvergne, die bis in das 13. Jahrhundert zurückreichen, wurde der Grundstock der heutigen beiden Universitäten Clermont-Ferrand 1 und 2 durch die Gründung eines medizinischen Institutes im Jahr 1681 gelegt. 1806 wurde dann die geisteswissenschaftliche Abteilung gegründet (heute Université de Clermont-Ferrand 2), und 1976 wurden die bis zu diesem Zeitpunkt bestehenden universitären Einrichtungen in die beiden Universitäten 1 und 2 aufgeteilt, wobei die Abteilungen des Rechts, der Wirtschaft und der Medizin sowie ein einzelnes technisches Institut (IUT) in der Université de Clermont-Ferrand 1 (Université d'Auvergne) zusammengefasst wurden. An ihr studieren heute um die 15000 Studenten.

Folgende fünf Fakultäten (UFR) sind an der Université de Clermont-Ferrand 1 vertreten: Recht und Politik, Wirtschaft und Management, Medizin, Pharmazie und Zahnchirurgie. Hinzu kommt ein berufsbildendes Institut (IUP) zur Betriebswirtschaft, ein Institut für Verwaltung, sowie ein Technisches Institut (IUT) mit den Bereichen Biologie, Informatik, Ingenieurswissenschaften und Management.

Das Studium ist vor allem immer auch praxis- und berufsorientiert ausgerichtet, auf neuere Entwicklungen wie Ernährung, Biotechnologie, Genetik, Krebsforschung, Neurowissenschaften, Informatik, internationale Wirtschaft, internationales Recht und internationale Politik wurde schon frühzeitig viel Wert gelegt.

Abschlüsse nach dem LMD-Schema als Licence, Master und Doctorat können in den Bereichen Recht-Wirtschaft-Verwaltung und Naturwissenschaften-Technik-Gesundheitswesen abgelegt werden. Das technische Diplom (DUT) ist ebenso möglich wie weitere eigene Abschlüsse der Universität.

Neben der intensiven Zusammenarbeit mit dem Universitäts-Krankenhaus von Clermont-Ferrand spielt die Kooperation mit internationalen Forschungspartnern beispielsweise in Rumänien, Weißrussland und Marokko eine zentrale Rolle, eine enge Zusammenarbeit mit China auf dem Gebiet universitärer Ausbildung wurde ebenso aufgebaut.

Events

  • Deutsche Studenten

    Gründe für ein Studium in Frankreich Je ne regrette rien".

  • Weibliche Studenten

    auch der frankophile Student, der sich zwecks universitären Aufenthalts nach Frankreich begibt.

  • Professoren geben Auskunft

    Zum Studium in Frankreich liefern die Länderinformationen des DAAD (www.daad.de).

  • Uni Kontakte

    Links und Hinweise zum Studium an französichen Universitäten und französichen Schulen.

Campus News

NOV 28, 2008 (7:40 pm)

Informationen für alle die in Frankreich studieren wollen,...

Newsletter Signup

SIGN UP